Düsseldorfer Kreis

Der Düsseldorfer Kreis ist eine Vereinigung der obersten Aufsichtsbehörden, die die Einhaltung des Datenschutzes im nicht-öffentlichen Bereich überwachen. Vertreter dieser Behörden waren im Herbst 1977 in Düsseldorf erstmals zusammengekommen, um sich über eine möglichst einheitliche Anwendung des damals neu erlassenen Bundesdatenschutzgesetzes zu verständigen. Seitdem treffen sie sich regelmäßig und beraten über die Einwicklung des Datenschutzes und des Datenschutzrechts.

Die Beschlüsse des Düsseldorfer Kreises enthalten gegenüber der Politik, der Fachöffentlichkeit und den Medien die abgestimmten Standpunkte der obersten Aufsichtsbehörden und werden veröffentlicht.

Beschluss des Düsseldorfer Kreises

  • Orientierungshilfe zur "Einholung von Selbstauskünften bei Mietinteressentinnen" - Stand: 30. Januar 2018

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 13./14. September 2016)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 10. August 2015)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 23./24. September 2014)

Gemeinsame Position der Aufsichtsbehörden für den Datenschutz im nicht-öffentlichen Bereich (Düsseldorfer Kreis) und der Datenschutzbeauftragten der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten vom Mai 2014

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 27. Januar 2014)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 11./12. September 2013)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 26./27. Februar 2013)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 18./19. September 2012)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 8. Dezember 2011)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 22. Oktober 2009)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 13. Juli 2009)

Beschluss des Düsseldorfer Kreises (am 17./18. April 2008)