Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Dr. Harald von Bose

Pressemitteilung
vom 30. Januar 2015

Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und Landesbeauftragter für den Datenschutz legen Faltblatt zum Verbraucherdatenschutz vor

Briefkasten voll? Ständig lästige Werbeanrufe? Was Verbraucher wissen sollten, um sich gegen Werbemüll zu schützen.

Die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e. V. und der Landesbeauftragte für den Datenschutz Sachsen-Anhalt haben ein gemeinsam erarbeitetes Faltblatt zum Verbraucherdatenschutz herausgegeben. Hintergrund dafür ist die gestiegene Anzahl der Beschwerden von Verbrauchern über den Umgang mit deren personenbezogenen Daten. Über Verbraucher werden immer mehr personenbezogene Daten erhoben, gespeichert und insbesondere für die Werbung genutzt. Vielfach geschieht dies ohne rechtliche Grundlage und Datenschutzrechte werden nicht beachtet.

Das Faltblatt informiert kurz und übersichtlich über die Rechte, die Verbraucher gegenüber Unternehmen beim Umgang mit personenbezogenen Daten haben. Sie gibt Tipps, wie diese Rechte wahrgenommen werden können und enthält einen Vordruck für einen Werbewiderspruch, mit dem lästige Werbung unterbunden werden kann.

Das Faltblatt liegt in allen Filialen der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt und der Dienststelle des Landesbeauftragten für den Datenschutz aus. Es kann auch über die Internetseiten der Herausgeber (www.vzsa.de, www.datenschutz.sachsen-anhalt.de) bezogen werden.

____________________________________________________

Landesbeauftragter für den Datenschutz Sachsen-Anhalt
Dr. Harald von Bose
Leiterstr. 9, 39104 Magdeburg, Postanschrift: PF 1947, 39009 Magdeburg
Telefon: 0391 81803-0, Telefax:0391 81803-33, FreeCall: 0800 9153190 (nur in Sachsen-Anhalt)
www.datenschutz.sachsen-anhalt.de
www.informationsfreiheit.sachsen-anhalt.de
E-Mail: poststelle(at)lfd.sachsen-anhalt.de

Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e. V.
Steinbockgasse 1, 06108 Halle (Saale)
Telefon: 0345 29803-29, Telefax: 0345 29803-26
www.vzsa.de
E-Mail: vzsa(at)vzsa.de